IGBT-Treiber

Die IGBT-Treiber von der Firma Power Integrations (PI), die auf der SCALE™ -2-Technologie basiert sind, haben in ihrer Grundlage einen ASIC-Chipsatz, der die Treiberkonstruktion wesentlich vereinfacht, die Anzahl der externen Komponenten reduziert und die Zuverlässigkeit und Funktionalität erhöht. Die PI-Treiber lassen dem Entwickler die Schalttechnik optimieren und die Betriebsfrequenz und die Genauigkeit erhöhen, sowie einen Treiber schneller und mit einem vorhersagbaren Ergebnis entwickeln. Die Lösungen auf der Basis von SCALE™ -2-Technologie ermöglichen, IGBT-Module mit Betriebsströmen von 150A bis 3600A und Spannung von 600V bis 6500V zu steuern. Unter den neuen Funktionen, die mit der SCALE™ -2 + Technologie implementiert werden, kann eine Sanft-Abschaltung „Soft-Shutdown“ für eine sichere Abschaltungslinie nach einem Kurzschluss ohne zusätzliche Elemente in niedriginduktiven Systemen erwähnt werden, in denen keine aktive Beschränkung (Advance-Active-Clamping, AAC) erforderlich ist.

IGBT-Treiberkern implementiert alle grundlegenden Funktionen des Treibers, einschließlich Schutz, DC-DC-Stromquelle, galvanische Trennung usw., indem er dem Entwickler eine Möglichkeit lässt, die Treiberschaltkreise für einen bestimmten Modul und Leiterplatten-Layout für einen bestimmten Wechselrichter abzuschließen. Die Power Integrations Treiberkerne umfassen einen Bereich der Spannungen von 600V bis 6500V und Ausgangsleistungen von 1 W bis 20 W pro Kanal. Sie sind auch fähig, die Hochgeschwindigkeitsgeräte auf der Basis von SiC- und GaN-Breitbandhalbleitern bei der Schaltfrequenz bis 500 kHz zu steuern.

 

 

Fertige (Plug-and-play) IGBT-Treiber sind fertig, wie es aus dem Namen folgt, für die sofortige Anwendung mit dem ausgewählten IGBT-Modul, da diese für den Modul nach elektrischen und mechanischen Eigenschaften angepasst sind.
Die P & P-Treiber enthalten alle notwendigen Elemente des IGBT-Schaltkreises, eine eingebaute oder externe DC-DC-Quelle, einen Kurzschlussschutz , eine aktive Strombegrenzung, einen Softstart, das Monitoring der Versorgungsspannung usw. Die Treiber werden mit einer elektrischen oder optischen Schnittstelle zur Steuereinheit über Steuereingänge und Signalausgänge hergestellt.