Sammelschienen

 


Laminierte Mehrschichtschienen (Paket von Flachleitern, die mittels dielektrischen Schichten abgetrennt und in ein laminiertes Paket zusammengeklebt sind) helfen die Induktivität von Zwischenverbindungen zu reduzieren, spezifische Kapazität zu erhöhen, die Wahrscheinlichkeit von Montagefehlern zu reduzieren.

 

 

 

 

 

Vorteile der Verwendung von Schienen

 

Schienen reduzieren die Induktivität
Die Verwendung von überlappenden parallelen Flachleitern, die mittels einem dünnen Dielektrikum abgetrennt sind, sowie eine symmetrische Anordnung der gegenphasigen Strompfade führen zur magnetischen Flusskompensation und einer scharfen Abnahme der Induktivität. Und dies wiederum verringert die Schaltüberspannungen und elektromagnetische Interferenz, ermöglicht die Verwendung von IGBT mit weniger Spielraum für Spannung und den Betrieb mit einer höheren Frequenz.

 

Schienen erhöhen die Zuverlässigkeit
Strenge Prüfung in Bezug auf Teilentladung, thermische Modellierung und die Konstruktion selbst helfen unangenehme Überraschungen „im Feld“, auch nach vielen Jahren des Betriebs zu vermeiden

 

Scheinen erhöhen die Kapazität
Aufgrund der wesentlichen Überlappung zwischen den leitenden Schichten und des geringen Abstands dazwischen, sowie dank dem Dielektrikum mit einem hohen K-Wert, gibt die erhöhte Leitungskapazität der Zwischenverbindung (1) einen zusätzlichen Abfall der charakteristischen Impedanz (2), eine bessere wirksame Störunterdrückung und (3) einen geringeren Rauschpegel   

 

Ausschluss der Installationsfehler
Das Ersetzen von zahlreichen Leitern durch ein Schienenelement schließt die Möglichkeit eines falschen Anschlusses aus und beschleunigt den Montageprozess

.

Schienen erhöhen die Anordnungsdichte
Die Verwendung von breiten Flachleitern, die in ein Paket gesammelt sind, verringern den Spaltgrößenbedarf und lassen dadurch die Größe und Kosten des Systems reduzieren.

 

Schienen verbessern die thermischen Eigenschaften

Die kontrollierte Stromverteilung über die Flachleiter lassen die Wärme im System aufgrund einer besseren Luftzirkulation besser abgeben. Die Möglichkeit der thermischen Simulation lässt den Punkt von einer gefährlichen Überhitzung vorhersagen und Maßnahmen ergreifen. In äußersten Fällen können sogar Schienen mit Flüssigkeitskühlung verwendet werden. Die thermische und elektrische Simulation, die vom Mersen Personal durchgeführt werden, geben ein vollständiges Bild von der Stromverteilung und eine Temperatur-"Karte“, unter Berücksichtigung des Oberflächeneffekts („skin“).

 

Schienen reduzieren die Systemkosten dank den kürzeren Montagezeiten und der Reduzierung der Anzahl von zu kaufenden und zu installierenden Elementen bis auf ein Element, das eindeutig und fehlerfrei installiert wird.

 

 

 

Anwendungsbeispiele

 

Solarenergietechnik (Photovoltaic)
Eine laminierte Mehrschichtschiene verbindet Dioden, IGBT-Module und Kondensatoren innerhalb eines kompakten Leistungsinverters.
Abmessungen: 16” x 28”  Spannung: 48V DC  Strom: 240A

 

 

Hybridantrieb
Eine Zweischichtschiene mit der Sicherheitsklasse "Automotive" verbindet eine Reihe der Batterien im Elektroantrieb eines Hybridfahrzeugs.
Abmessungen: 3” x 4”  Spannung: 60V DC  Stärke: .093”   Strom: 40A

 

 

Stadtverkehr
Eine robuste laminierte Zweischichtschiene für einen Inverter der Hybridfahrzeuge im Stadtverkehr. Umlaufende Laminierung zur Versiegelung der Stirnseiten. Sie verbindet die Elektrolytkondensatoren, Widerstände und Leistungsmodule.
Abmessungen: 10” x 11”,  Spannung 1015V DC, Strom 280A

 

 

Industriewechselrichter
Die Verwendung für Zwischenverbindungen zwischen IGBT-Modulen, Kondensatoren und externen Anschlüssen mit Hilfe von einem Bauelement verbessert die elektrischen und Sicherheitseigenschaften der Einrichtung.
Abmessungen: 16” x 28” 480V  240A